Beeindruckende Präsentation der R9

Am Abend des 22. Februar erschienen zahlreiche Eltern, Lehrkräfte und Gäste zur Präsentation der Jahrgangsstufe 9 der Realschule. Und es sollte sich lohnen: Auch heuer hatten sich die Schülerinnen und Schüler viel Mühe gegeben um das Thema von vielen Seiten her zu beleuchten. Die folgenden Bilder können einen kleinen Einblick von der Vielfalt dieses Abends geben:

DSC 0662k

Herr Lütt begrüßt die zahlreich erschienen Gäste im Namen der Schulleitung bevor zwei Schülerinnen kurz in die Thematik einführen.

DSC 0665k

Eine Gruppe beschäftigte sich mit dem Tierschutz, die andere berichtete von ihrem Praktikum im Tierheim Schwebheim.

 

DSC 0670k

Eine andere Gruppe hatte an zwei Tagen nachmittags mit den Schülern der Grundschule Bergrheinfeld gearbeitet und berichtete nun von ihren Erfahrungen. Natürlich trafen sie an dieser Schule auch auf Kinder aus Syrien, die mit ihren Familien nach Deutschland geflohen waren.

DSC 0663kDSC 0664k

 

 

 

 

 

 

 

Eine andere Gruppe beschäftigte sich ausführlich mit den Flüchtlingen der Schweinfurter Erstaufnahmeeinrichtung, ihrer Herkunft, dem Anerkennungsverfahren, den Wohnverhältnissen, der Ausbildung etc. Dieses Thema passt besonders gut zum derzeit laufenden Verfahren als Anerkennung der Schule als "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage"

DSC 0668kDSC 0669k

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Arbeit einer weiteren Gruppe passte besser zu unserer Auszeichnung als Fairtrade-Schule. Sie befasste sich mit Armut weltweit aber auch in unserem eigenen Land Deutschland. Gleichzeitig zeigte diese Gruppe auch ein großes Herz für Afrika und dort insbesondere für Eikwe in Ghana.

DSC 0667k

Besonders eindrucksvoll waren die Versuche zur Reinigung von Wasser, die diese Arbeitsgruppe neben einer Informationstafel und einem Quiz vorbereitet hatten.

 

DSC 0666k

Nicht weniger aufwändig waren die Modelle dieser Arbeitsgruppe zum Thema "Photovoltaik". Daneben konnten die Schüler aber vor allem auch durch eine genaue Beschreibung des physikalischen Phänomens der Umwandlung von Sonnenlicht in elektrische Energie beeindrucken.

Wer alle Informationsstände besuchen wollte, musste sich beeilen, damit er in den geplanten zwei Stunden alle dargebetonen Informationen wenigstens kurz betrachten konnte. So verwundert es nicht, dass sich die Besucher beeindruckt zeigten von den dargebotenen Leistungen unserer Schülerinnen und Schüler. Allen Beteiligten herzlichen Glückwunsch zu diesem gelungenen Abend.