Training mit Profis: Heitec Volleys zu Gast im Sportunterricht

Einmal mit Profis trainieren, das konnten am Donnerstagmorgen die Oberstufenschüler der Walther-Rathenau-Schulen in Schweinfurt. Zu Gast im Sportunterricht von Sportlehrer Cornel Closca war der Volleyball-Erstligist Heitec Volleys aus Eltmann. Die Mannschaft aus dem Landkreis Haßberge reiste am Morgen mit acht Spielern und zwei Trainern an.

Angriff, Aufschlag, Pritschen: An fünf verschiedenen Stationen trainierten die etwa 250 Schüler die Grundtechniken der Sportart. Nach zehn Minuten wurde rotiert. Obwohl all das zum normalen Bestandteil des Sportunterrichts gehört, könne man den Schülern so "ein anderes Niveau von Volleyball zeigen, als das bei uns an der Schule möglich ist", so Realschulkonrektor Oliver Möller.

Sportlehrer stellte Kontakt her 

Was die Profis mit den Schülern genau trainieren wollten, stand ihnen offen, ein Spiel hatten sie jedoch ausgeschlossen. "Hier und heute sollen sie selbst den Ball in die Hand nehmen", sagte Möller. Ein professionelles Spiel könne man sich auch unweit von Schweinfurt anschauen. Die Kooperation mit dem Sportverein fand zum ersten Mal statt. Der Kontakt zu den Heitec Volleys kam durch Cornel Closca zustande, der einst selbst in Eltmann aktiv spielte.

Diese Verbindung zwischen der Schule und dem Verein ist jedoch nicht die einzige: Der ehemalige Schweinfurter Schüler Mircea Peta spielt in der ersten Mannschaft der Heitec Volleys – an diesem Morgen im Sportunterricht fehlte er jedoch verletzungsbedingt. "Der Nachwuchs ist für uns ganz wichtig", erklärte Trainer Marco. Deshalb sei der Besuch in Schweinfurt auch nicht der erste. "Wir machen viel mit Schulen. Für uns kommt es darauf an, Volleyball in die breite Masse zu tragen", so der 39-Jährige. 

Schule strebt Volleyball-Stützpunkt an

Volleyball spielt laut Konrektor Möller eine besondere Rolle an der Schule: "Man kann nicht sagen, dass wir eine Volleyball-Schule sind, aber wir sind zumindest eine Volleyball-affine Schule." Einige Lehrer im Kollegium spielen selbst aktiv. Besonders zur Weihnachtszeit lege man immer verstärkt den Fokus auf Volleyball, denn jedes Jahr veranstaltet die Schule ein Volleyballturnier kurz vor den Feiertagen.

Inzwischen gibt es bereits zwei Sport-AGs der Schule mit dem Volleyballverein in Hammelburg, der in der zweiten Bundesliga spielt. Einen weiteren Schritt weg vom Breitensport hat die Schule in Planung: "Wir sind dabei, uns um einen Volleyball-Stützpunkt zu kümmern", sagte Möller. So dürfte das Training mit den Profis nicht das letzte Mal gewesen sein.

Schweinfurter Tagblatt online vom 17.12.2019

 DSC0091 klein  DSC0097 klein Mainpost 1 klein
 DSC0105 klein  DSC0113 klein
 DSC0263 a klein