Das France Mobil zu Besuch am Walther-Rathenau-Gymnasium

Können sie spontan eine berühmte französische Persönlichkeit nennen, die kein Sänger oder Sportler ist? Und würden sie ein französisches Lied samt Interpreten erkennen, wenn es nur kurz angespielt wird? Die Schülerinnen und Schüler der G7ab, G9b und G10a können das sehr wohl, wie sie beim Quiz am 11. Mai 2012 unter Beweis stellten.

An diesem Tag besuchte Claire Stiévenard die Klassen G7ab, G9b und G10a mit dem France Mobil. Dieses Projekt läuft im Auftrag der französischen Botschaft und wird unter anderem von der Robert-Bosch-Stiftung gefördert. Die 24-jährige Claire zieht, wie insgesamt 12 junge Franzosen in ganz Deutschland, in einem Renault Kangoo von Schule zu Schule um den Schülern die französische Sprache und Kultur spielerisch näherzubringen.

Nach einer Vorstellungsrunde – en franҫais, bien sûr – sorgte die France Mobil - Referentin auch am Rathenau mit einem der jeweiligen Altersstufe angepassten Mannschaftsquiz für Action. Dazu wurden die Klassen in zwei Gruppen aufgeteilt. Während die jüngeren Schüler die Fragen nach einer kurzen Beratungsrunde ohne Hilfsmittel zu beantworten hatten, bekamen die Teams der 10. Klasse je eine Weltkarte, auf der alle französischsprachigen Länder speziell beschrieben wurden. Nun mussten sich alle so viele Länder merken, wie sie konnten, um diese dann später den jeweiligen Anfangsbuchstaben im Alphabet zuzuordnen.

Mit einer "echten" Französin so viel Spaß zu haben, hat die Schüler allesamt begeistert. "Es war eine tolle Abwechslung!" beurteilten sie das Programm im Nachhinein.

Michael Pun, Nils Wehner (G10a) / GÖS, SÜS

2012francemobil