SnowSpace 

Skikurs Wagrain 2019/2020 - 4

vom 25. bis 31. Januar 2020,
Klassen G 7a, G 7b und G 7c
 

 

Die Skiausleihe beim Sport-Ludwig am Hainig findet am Mittwoch, 22. Januar 2020 in der 5. und 6. Stunde statt.  Die Ausrüstung wird bis zum Abreisetag vorbereitet und pünktlich zur Abfahrt bereitgestellt.

Start in den Skikurs ist am Samstag, 25. Januar 2020 um 6:00 Uhr am Volksfestplatz. Treffpunkt für alle Teilnehmer ist um 5:30 Uhr zum Verladen des Gepäcks und der Skiausrüstung.

 

Aktuelle Informationen vor der Abreise:

- Begleitpersonen:
  Herr Closca (Leitung), Frau Riedel (Leitung)
  Frau Eichelbrönner, Frau Stadler, Herr Hohnbaum, Herr Köblitz, Herr Schmidts, Frau Walter

- Die Zimmerverteilung erfolgte bereits in der Schule (in der Woche vor dem Skikurs).

- Wetter in Wagrain (Stand: 10.01.2020): Berg -2 °C, Tal 3 °C

- Schneehöhen: Berg 130 cm, Tal 45 cm, Neuschnee 0 cm

Wir wohnen im Jugendhotel Aicher in Wagrain  --> hqdefault


1.Tag (Samstag, 25. Januar): Anreise

 Nach einem recht kühlen Morgen und dem Verladen beginnen wir pünktlich unsere Fahrt nach Wagrain. Natürlich gibt es auf der Fahrt Pausen (für größere und kleinere Anliegen ;) ) und ein Spielplatz ist auch einmal vorhanden.

IMG 20200125 WA0013 Kopie
 
IMG 20200125 WA0014 Kopie 

Nach dieser kurzen Pause geht es weiter und wir erreichen fast staufrei unser Hotel um ca. 13:00 Uhr. Auspacken ist angesagt, also Skiausrüstung und Koffer raus und ab zum "Zimmerstürmen". Dann aber erstmal kurzes Verschnaufen, bevor es zur Schneewanderung zum Kennenlernen der Umgebung losgeht. 

 

IMG 20200125 WA0002 Kopie IMG 20200125 WA0004

Zurück im Hotel und noch einmal Freizeit, bevor um 18:00 das Abendbrot beginnt. Nach Gruppeneinteilungen und kleinen Einweisungen beenden wir diesen ersten Tag der Anreise mit einem ruhigen Abend und in freudiger Erwartung auf die kommenden Tage.


2.Tag (Samstag, 26. Januar): Der erste Tag auf der Piste

Der erste Tag in Wagrain bricht an. Es ist 7:00 Uhr und das große Aufwecken beginnt. Auf gehts und fertig machen, kräftig frühstücken, Skikleidung und -schuhe an und raus zum Bus. Mit dem Bus, welcher mit 80 Menschen doch ganz gut gefüllt war (Umfallen war so gut wie nicht möglich), ging es dann zur roten 8 und in die Gondeln. Eingeteilt in kleinere Gruppen konnten dann endlich die ersten Abfahrten beginnen.

 

IMG 20200126 WA0005 20200126 093019

IMG 20200126 WA0008

IMG 20200126 WA0012 IMG 20200126 WA0013 IMG 20200126 WA0019

Den ersten Skitag mit einem gemütlichen Almmittag bei bestem Wetter haben wir hinter uns. Zurück in der Unterkunft ist dann Ausruhen angesagt und sich schon einmal für das Abendessen um 18:00 Uhr frisch machen. Bei Schnitzel und Pommes (Natürlich gab es auch Salat ;) ) wurden die Pläne für den Abend gemacht. Nun sind die Gruppen den verschiedenen Aktionen zugeteilt und das Abendprogramm mit Sport und Spiel kann beginnen und rundet diesen ersten schönen Tag im Skikurs ab.

IMG 20200126 WA0015   IMG 20200126 WA0016
 IMG 20200126 WA0020  IMG 20200126 WA0021
 IMG 20200126 WA0022  IMG 20200126 WA0023
 IMG 20200126 WA0026  IMG 20200126 WA0027

 

 

3.Tag (Montag, 27. Januar): Der zweite Tag...voller Sonnenschein

 

Der zweite Tag ist angebrochen und schon früh zeigt sich: die Sonne lacht uns an. Und das aus gutem Grund...wir haben ja ein Geburtstagskind und das muss natürlich gefeiert werden. Dann wird aber wieder ordentlich gefrühstückt, Lunch-Paket geschmiert und fertig gemacht für die großen Abfahrten. Diesmal erkunden die verschiedenen Gruppen wieder neue Routen und Lifte in diesem schönen Skigebiet.

Und es geht voran. So langsam können bereits gelernte Fähigkeiten wieder reaktiviert und ausgebaut werden. Auch die gelingen Abfahrten immer flüssiger und sind spaßiger. Die Sonne scheint heute durchweg und es wird fast schon kuschelig warm für eine Skipiste. Dies kommt uns aber beim Mittagessen auf der Alm zugute, das dadurch einen herrlichen Picknick-Charackter entwickelt. Nun ist leider nur noch Zeit für ein paar wenige Abfahrten bevor der Skibus uns wie vereinbart nach Hause bringt.

IMG 20200127 WA0024

Unser Geburtstagskind

20200127 122709 IMG 20200127 WA0001
IMG 20200127 WA0002 IMG 20200127 WA0003 IMG 20200127 WA0005
IMG 20200127 WA0009 IMG 20200127 WA0017 IMG 20200127 WA0021
IMG 20200127 WA0022   IMG 20200127 WA0026

Nach Duschen, Ausruhen und Zimmer-Aufräumen kann der große Hunger nach diesem Tag mit Fritattensuppe und Hähnchengeschnetzeltem mit Reis gestillt werden. Kaum ist aufgegessen beginnt der letzte schöne Teil des Abends...Spiel, Spaß und Sport.

Wir lassen nun auch diesen ereignisreichen Tag in Ruhe ausklingen und sind gespannt, was Wagrain morgen für uns bereithält.

 

4.Tag (Dienstag, 28. Januar): Tag Nummer 3...von Allem was dabei

Auch dieser Tag sollte wieder mit wunderschönem Sonnenschein beginnen und gestärkt durch ein liebevoll angerichtetes Frühstück, bei dem wirklich für Jeden das Richtige dabei ist, kann es wieder auf die Piste gehen. Die Eroberung des Skigebietes schreitet für alle Gruppen voran. Die Anfänger erfreuen sich an den schönen blauen Abfahrten, die Fortgeschrittenen werden mit Übungen und etwas zügigeren Abfahrten auf den roten Pisten etwas herausgefordert und die "Könner" dürfen ihre Technik weiter perfektionieren und versuchen sich teils auch an Partner- und Lehrfahrten mit anderen Gruppen.

Bis zum Mittag können wir wahrlich nicht über das Wetter klagen, Sonnenschein so weit das Auge reicht. Doch an diesem Tage zeigt das Wetter sich einmal von einer anderen, aber genau so wunderschönen Seite. Die Gipfel hüllen sich ab etwa 14:00 Uhr in weiße Wolken und werden fortan mit feinem Neuschnee bedeckt. Die Vorfreude auf die schönen neuen Pisten morgen lässt uns die letzte Abfahrt genießen.

Angekommen im Hotel ruhen wir uns wieder erst einmal aus und treffen uns anschließend zum leckeren Abendbrot. Beim reichhaltigen Pasta-Buffet ist wieder für jeden Geschmack und jede Vorliebe etwas dabei. Den Abend lassen wir nun mit geführten Spielen und einem Quiz über Ernährungsfragen, Gesellschaftsspielen und in der "Gameslounge" ausklingen und verabschieden uns für heute mit einem kräftigen "Ski Heil".

IMG 20200127 WA0031 IMG 20200127 WA0032 IMG 20200128 WA0005
IMG 20200128 WA0006 IMG 20200128 WA0008 IMG 20200128 WA0009
IMG 20200128 WA0011 IMG 20200128 WA0012 IMG 20200128 WA0014

IMG 20200128 WA0013

 

InkedInkedpistekort zauchensee LI eingezeichnet

Die eroberten Skigebiete

 

 

5.Tag (Mittwoch, 29. Januar): Tag Nummer 4...und besser werden wir

 

Der vorletzte Tag bricht an. Es hat sich eingeschneit und schon vor dem Frühstück können wir uns wieder über Neuschnee freuen. Also schnell ran ans leckere Frühstücksbuffett und Lunchpaket machen, damit es möglichst bald auf die Piste gehen kann. Wieder zeigt sich, Wagrain meint es gut mit uns. Zwar ist es in den ersten eineinhalb Stunden noch eisig kalt, aber kaum schlägt es zehn Uhr, öffnen sich wie von Zauberhand die Wolken und wir bekommen schönsten Sonnenschein. Der Winterwald zeigt sich in wunderschönem Weiß und die Piste ist mit perfektem Pulverschnee bedeckt. Auch den Neuschnee meistern unsere SchülerInnen mit Bravour; klar, wir haben ja die letzten Tage fleißig geübt. Der Funpark am Grafenberg ist mittlerweile fest in unserer Hand und auch auf der Slalomstrecke dürfen die Jungs und Mädels ihr Können unter Beweis stellen. Wir beenden diesen Skitag als Frau Holle es wieder schneien lässt und wir auf dem Weg ins Hotel sind. Die Zimmerruhe nach dem Skifahren wird immer beliebter und auch tatsächlich zum Ruhen genutzt. Nach dem Abendbrot beginnt wieder das Abendprogramm mit vielen verschiedenen Aktivitäten...Tanzen, Singen, Spielen und Vieles mehr. So verabschieden wir uns auch diesen Abend wieder mit schönen Erinnerungen und einem kräftigen und etwas müden "Ski Heil".

IMG 20200129 WA0000 IMG 20200129 WA0002
IMG 20200129 WA0004 IMG 20200129 WA0005
IMG 20200129 WA0006 IMG 20200129 WA0007
IMG 20200129 WA0008 IMG 20200129 WA0011

 

6.Tag (Donnerstag, 30. Januar): Der 5. Tag ist schee...denn wir haben Neuschnee

 

Das Jugendhotel Aicher erwacht so langsam zum Leben und wir können unseren Augen kaum trauen: Es hat tatsächlich die ganze Nacht durchgeschneit und so können wir uns wieder über riesige Mengen Neuschnee freuen. Und das Beste kommt erst noch...schon früh am Morgen ein wunderschönes Morgenrot und danach ein strahlendblauer Himmel. Das Frühstück ist wie gewohnt lecker und heute gibt es auch nochmal selbstgemachtes Rührei mit Speck. Ein letztes mal Einkleiden, einen Bus "stürmen" und ab in die Gondel. Der Neuschnee und das herrliche Kaiserwetter bescheren uns einen wunderschönen letzten Skitag, an dem alle das Gelernte noch ein letztes Mal unter Beweis stellen können. Zurück im Hotel erwartet uns zum Abendessen ein Buffet aus kalten und warmen Leckereien und danach steht das Finale unseres Skikurses an: Das Klassen-Turnier! 7a, 7b, und 7c treten in verschiedenen Disziplinen wie Basketball, Tischkicker, Ski-Route planen usw. gegeneinander an ... es bleibt spannend, wer die Wagrain-Masters für sich entscheidet!

Morgen nach dem Frühstück räumen wir die Zimmer und treten die Heimreise an. Die ungefähre Ankunftszeit in Schweinfurt geben wir zwischen 13 und 15 Uhr bekannt.

20200130 094630 20200130 151222 IMG 20200130 WA0007
IMG 20200130 WA0008 IMG 20200130 WA0009 IMG 20200130 WA0010
IMG 20200130 WA0012 IMG 20200130 WA0013 IMG 20200130 WA0016
IMG 20200130 WA0019 IMG 20200130 WA0025 IMG 20200130 WA0029

 

7.Tag (Freitag, 31. Januar): Der Tag der Abreise

 

Wir sind pünktlich in Wagrain losgefahren und können nun freudig berichten, dass wir laut momentaner Verkehrslage um ca. 16:00 Uhr in Schweinfurt auf dem Volksfestplatz ankommen werden (Stand: 13:30).

 

Update: Sind durch eine sehr gute Verkehrslage bereits jetzt mit dem ersten Bus am Volksfestplatz angekommen. Der zweite Bus folgt in Kürze. (Stand: 15:40)