Konzerte

Juni 2016: Stadttheater Schweinfurt

"Mame a Jaw - Mutter Afrika in Tränen"

Eine musikalisch-tänzerische Collage über Giovanni Pergolesis "Stabat Mater" mit dem Sound von Afrika und der Welt der Minimal Music

Abiturienten des Projektseminars "Komponieren" schrieben afrikanisch und minimalistisch inspirierte Musik zu dem eindringlichen barocken Werk "Stabat Mater", das Marias Klage angesichts ihres gekreuzigten Sohns vertont. Dabei soll in einem Konzert der Chorklassen, Chöre, zweier international renommierter Solisten, Barockorchester und Percussionsgruppe das Schicksal Afrikas, seiner Armut, seiner Flüchtlinge zum Klingen gebracht werden. Choreografie und Lichtregie komplettieren das Cross-Over-Erlebnis.

 

Konzerttermin          11. Juni 2016, 19.30 Uhr, Stadttheater Schweinfurt

 Konzert 2016.PNG - 778.66 KB

 

Karten ab 07.05.2016 an der Theaterkasse erhältlich!

Beteiligte

            Projektseminar der Oberstufe "Komponieren"

            5 Chorklassen von Realschule und Gymnasium

            Chor der ehemaligen Chorklässler

            Mädchen des Oberstufenchors

            Cornelia Samuelis, Hamburg, Sopran

            Denis Lakey, London, Altus

            Maintal-Barockorchester

            African Percussion Crew

            Oliver Kunkel (Konzept, Einstudierung, Leitung)

 

 image

2015: "Look at the World ..."

Chorklassen, Chöre, Maintal-Sinfonieorchester und Chansonnier Philippe Huguet

Samstag, 18. Juli 2015, 19.30 Uhr  Wichtermannhalle, Schweinfurt

Sonntag, 19. Juli 2015, 20 Uhr  Park am Stadtturm, Zeil am Main

Programm:
Philip Glass: Itaipu für Orchester und Chor

John Rutter: 4 Songs für Orchester und Chor

Jacques Brél: 6 Chansons für Sänger, Chor und Orchester

Wolfgang Amadeus Mozart: Schlusssätze der Sinfonien 29 und 30

Das Programm mit gestischen und Licht-Choreografien besingt die Schöpfung, die Freude am Leben. Zusammen mit dem französischen Chansonnier Philippe Huguet und dem Maintal-Sinfonieorchester bieten die Schüler der Rathenau-Schulen Musik zum Träumen, Lachen und Staunen.

 image

2014: "Wie vom Himmel ..."

Himmlische Musik von Fauré, Rutter und aus dem Film "Wie im Himmel" für Chor und Sinfonieorchester

 

2013: "verfolgt-gerettet"

Eine dramatische Collage  aus Händels Messias und "A Child of our Time" von Michael Tippett

Solisten, Sinfonieorchester und Chor

in Zusammenarbeit mit amnesty international

 

2012: Sommer-Konzert der Walther-Rathenau-Schulen am 21.07.12

Am Samstag, 21. Juli 2012, fand unser jährliches Sommer-Konzert in der Georg-Wichtermann-Halle statt. Es wirkten die Chorklassen, die Chorgruppe der siebten Klasse, Mädchen des Oberstufenchors, das Schlagzeugensemble der Schule, die Dance-Company der Mittelschule Zeil, das Maintal-Sinfonieorchester und der französische Sänger und Chansonnier Philippe Huguet unter der Leitung von Herrn Oliver Kunkel mit. Folgende Stücke wurden zur Aufführung gebracht: Mozarts Große G-moll-Sinfonie, die Filmmusik zu "Die Welt der Amélie", die Filmmusik zu "Die Kinder des Monsieur Mathieu" und Chansons von Jacques Brél.

 

2010: Carmina Burana

Carmina Burana 100717 - k Mittel.jpg - 119.58 KB

                 Carmina Burana am 17. Juli 2010 der Georg-Wichtermann-Halle (Probenphoto)

 

2010: Bundespreis für Projekt "Das Licht am Ende der Treppe"

Das Kompositionsprojekt "Das Licht am Ende der Treppe", das im Mai 2010 im gemeinsamen Konzert des P-Seminars "komponieren", der Chorklasse R6a und der G9b zusammen mit dem Bayerischen Kammerorchester im Stadttheater Schweinfurt unter der Projekt-Leitung von Oliver Kunkel und Christian Mattick/München hat beim Wettbewerb "Kinder zum Olymp" den Ersten Preis als altersübergreifendes Musikprojekt gewonnen. Die Initiative der Stiftung der Länder mit der Stiftung der Deutschen Bank zeichnet unter Teilnahme von fast 1000 Beiträge besondere Kulturprojekte an Schulen aus. Im September werden Kunkel und Mattick zusammen mit einigen Schülern nach Berlin zur Preisverleihung fahren - eine schöne Anerkennung für das inovative und auwändige Projekt, bei dem die 5. Klasse das gedicht zweier Schülerinnen mit ihren "Mundklängen" und Szenen, von Orchestermusikern begleitet, umsetzten, die 9. Klasse an Computern entsprechende Collagen abspielten und das Projektseminar ein richtiges Werk für Orchester und "Schrott"-Klänge komponiert hatte.