Schulsanitätsdienst

Jeder Mensch kann verunglücken, überall und jederzeit – also auch in der Schule! Deshalb gibt es an unserer Schule seit einigen Jahren einen Schulsanitätsdienst (SSD). Hier sind Schülerinnen und Schüler engagiert, um Verletzten oder Erkrankten zu helfen.

Bevor man im SSD mitmachen kann, erhält man eine fundierte Ausbildung in einem Erste-Hilfe-Kurs, der übrigens auch für Führerscheine gilt. Die Schulsanitäter treffen sich dann ein paar Mal im Jahr, um ihre Kenntnisse aufzufrischen.

So sind alle im SSD gerüstet, um ihren Mitschülern oder auch einmal einem Lehrer zu helfen. Vielleicht wird der eine oder andere sogar einmal „richtiger“ Sanitäter …

ssd13

Bayerischer Schulsanitätsdienst-Wettbewerb 2007

07ssd1

Am 30. April 2007 fand in Pleifeld (bei Nürnberg) der 1. Bayerische Schulsanitätsdienst-Wettbewerb statt. Dabei mussten die Teilnehmer an 10 Stationen ihr Können in praktischen Übungen und theoretischen Tests unter Beweis stellen. Wegen der teils großen Altersunterschiede wurden die SSD-Gruppen der verschiedenen Schulen in drei Altersstufen unterteilt. Die aus sechs Schülern bestehende Gruppe von unserer Schule (alle K12), die mit ihrem betreuenden Lehrer angereist war, fiel dabei in die höchste Alterstufe. Insgesamt nahmen an dem Wettbewerb 38 Teams teil. Unter den 10 Gruppen der Altersstufe III erreichten wir den 6. Platz und gewannen bei einer anschließenden Verlosung noch eine neue Erste-Hilfe-Tasche für unsere Schule.

ssd