Herbst 2018: Rathenauer besuchen Hangzhou

Vom 26. Oktober bis 9. November 2018 besuchen 26 Schülerinnen und Schüler der Walther-Rathenau-Schulen unter der Leitung und in Begleitung von Frau Vilic und Herrn Dr. Schmidts unsere Partnerschule in Hangzhou. Ein Reisebericht in Bildern beschreibt auf dieser Seite die zwei für Schüler und Lehrer nicht alltäglichen Schulwochen.

 

1. Tag: 26. Oktober 2018

Voller Vorfreude warteten wir am Münchner Flughafen auf den Abflug Richtung Peking.

China 2018 01 01 klein

  

2. Tag: 27. Oktober 2018

Etwas müde, aber gut gelaunt trafen wir pünktlich nach einem angenehmen Flug in Peking um 10.30 Uhr Ortszeit an. Dort wurden wir von unseren beiden Reisebegleiterinnen freundlich in Empfang genommen.

Nachdem wir die Koffer in unserem Reisebus verstaut hatten, fuhren wir zu unserem ersten chinesischen Mittagessen und konnten im Restaurant gleich unser Geschick unter Beweis stellen, da wir - landestypisch - mit Stäbchen aßen! 

China 2018 02 01 klein China 2018 02 02 klein China 2018 02 03 klein

Anschließend fuhren wir zum Platz des himmlischen Friedens und besuchten die Verbotene Stadt mit dem Kaiserpalast. Der größte freie Platz der Welt und ein Palast, der durch seine atemberaubende Architektur seine Besucher unmittelbar in eine längst vergangene Zeit reisen und sie erahnen lässt, in welcher Pracht Chinas Kaiser residierten! Was für ein Start unserer Reise!

China 2018 02 04 klein China 2018 02 05 klein China 2018 02 06 klein

Nach einem gemeinsamen Abendessen bezogen alle ihre Zimmer und freuen sich morgen.

 

3. Tag: 28. Oktober 2018 

Nach der ersten Nacht im Hotel und einem reichlichen Frühstück machten wir uns auf zum Sommerpalast. In diesem residierte der Kaiser die Sommermonate über. Prächtig bemalte Wohnhäuser, romantische Innenhöfe mit Fabelwesen und ein künstlich angelegter See mit Brücken und einem Marmorschiff ließen sich von uns bestaunen.

China 2018 03 01 klein

China 2018 03 04 klein

China 2018 03 08 klein

China 2018 03 02 klein

China 2018 03 05 klein

China 2018 03 07 klein

China 2018 03 03 klein

China 2018 03 06 klein

China 2018 03 09 klein

Am Nachmittag fuhren wir zur Großen Mauer. Imposant schmiegt sie sich an die Berghänge und gleich in welche Richtung man blickt, erkennt man keinen Anfangs- oder Schlusspunkt. Die Treppen hinauf zu den Wachtürmen sind erschreckend steil und ließen bei manch einem die Knie weich werden. Einige nahmen jedoch die Herausforderung an und stiegen weit hinauf.

Wieder zurück im pulsierenden Peking besuchten wir noch das Olympiagelände von 2008. Dort konnten wir uns die damaligen Spielstätten, wie das „Vogelnest“ anschauen. 

Zum Abschluss des heutigen Tages gab es noch ein kulinarisches Highlight: Peking Ente! Unsere Reisebegleiterin Lily demonstrierte uns, wie man diese in China richtig isst: eingewickelt in einen kleinen Pfannkuchen - lecker!

 

4. Tag: 29. Oktober 2018

An unserem dritten Tag in Peking besuchten wir zunächst die Altstadt mit ihrer Hauptstraße und den vielen Nebengassen, in denen fleißig Geschäfte gemacht werden. Von Fächern, über Süßigkeiten bis zu Kalligraphie-Utensilien, man findet alles, was das Herz begehrt.

China 2018 04 02 klein China 2018 04 01 klein China 2018 04 03 klein

Nach dem Mittagessen fuhren wir zum Himmelspalast. Das Areal dieser heiligen Stätte ist mehr als doppelt so groß wie der Kaiserpalast. 

China 2018 04 05 klein

Insbesondere die Halle des Erntegebets hinterließ bei uns einen bleibenden Eindruck. Doch auch wir hinterlassen diesen wohl bei einigen Einheimischen, da unsere Gruppe immer wieder ein beliebtes Fotomotiv ist!

China 2018 04 04 klein China 2018 04 07 klein

Nach dem erneuten Ausflug in Pekings Vergangenheit, überließen wir uns wieder dem gegenwärtigen Konsum und gingen zu einem „Fakemarkt“.

Am Abend stiegen wir in den Nachtzug nach Wuxi, wo wir morgens  überpünktlich eintrafen.

 

 5. Tag: 30. Oktober 2018

Nach einer langen Fahrt im Nachtzug wachten wir heute früh einige hundert Kilometer weiter von Peking auf - nämlich in Wuxi. 
Zuerst besuchten wir einen Park. In diesem konnten wir buddhistische Tempel besichtigen und als Zuschauer einer Zeremonie von Mönchen beiwohnen. Anschließend hatten wir noch Gelegenheit uns in den kleinen, alten Straßen, die rund um den Park liegen, umzuschauen.

China 2018 05 01 klein China 2018 05 02 klein China 2018 05 04 klein

Nach dem Mittagessen besuchten wir eine Perlenzucht. Dort erklärte uns ein Mitarbeiter die Vorgehensweise bei dieser und den Unterschied zwischen echten und gefälschten Perlen. Danach schauten wir uns noch im Verkaufsraum um und einige kauften für sich oder als Geschenk für die Daheimgebliebenen schöne Schmuckstücke.

China 2018 05 03 klein

China 2018 05 05 klein

China 2018 05 06 klein

Den Rest des Nachmittags verbrachten wir in einem Garten, der idyllisch direkt an einem See liegt. In diesem befindet sich eine kleine Insel, die man nach einer kurzen Bootsfahrt erreichen kann. 

China 2018 05 09a klein

Auch dort zeigte sich die Schönheit von Wuxi und ein paar von uns konnten sogar neue Freundschaften schließen!

China 2018 05 07 klein China 2018 05 08 klein

 

6. Tag: 31. Oktober 2018

Am heutigen Tag unserer Chinareise fuhren wir nach dem Frühstück von Wuxi nach Suzhou, das circa eine Stunde entfernt ist. Dort besuchten wir zunächst einen der berühmten Gärten der Stadt. In diese einst privaten Oasen mit kleinen Wandelgängen, Wasserfällen, Grotten, Bonsais usw., zogen sich Beamte des Kaisers zurück. 

Eine buddhistische Mönchsskulptur, die einem kleinen See zugewandt in Meditation versunken scheint, begrüßte uns direkt am Eingang. Der Garten schloss an ein altes Stadttor und die einstige Stadtmauer an. 

China 2018 06 02 klein

China 2018 06 03 klein

Viele jüngere Schüler besuchten heute ebenfalls den Garten und wie es sich zeigte, sind die Chinesen nicht nur großzügig - zwei Schülerinnen bekamen Hühnerfüße geschenkt - sondern Herr Dr. Schmidts ist auch weit über Schweinfurts Grenzen hinaus ein sehr beliebter Lehrer!

China 2018 06 05 klein China 2018 06 04 klein
China 2018 06 06 klein China 2018 06 07 klein

Nach dem Mittagessen besuchten wir die Werkstätten einer Seidenmanufaktur. Durch Seide wurde Suzhou in der Vergangenheit sehr reich. Wir konnten uns den gesamten Prozess der Seidenherstellung ansehen: Von den sich mit Maulbeerbaumblätter sattessenden Seidenraupen bis hin zu den fertigen Schals in allen erdenklichen Farben.

China 2018 06 09 klein China 2018 06 10a klein

Doch nicht nur für Seide und seine Gärten ist Suzhou bekannt, sondern auch für seine Kanäle mit den oft sehr alten Brücken. Wir besuchten diesen alten Teil der Stadt, hatten Zeit uns in den Gassen umzusehen und machten zum Abschluss des Tages noch eine Bootsfahrt auf einem der Kanäle.

China 2018 06 12 klein China 2018 06 11a klein

  

7. Tag: 1. November 2018

Kurz nach dem Frühstück verließen wir unser Hotel in Suzhou in Richtung Shanghai. Nach einer Stunde erreichten wir unser Ziel.

Und die 26 Millionen-Stadt überwältigte uns: Sie scheint auf der Erde nicht genügend Platz zu haben und wächst deshalb in den Himmel! Hochhausgebirge bis zum Horizont, die zerteilt werden von Schnellstraßen auf Stelzen. Um ihre Größe erahnen zu können, fuhren wir zunächst bis zur Aussichtsplattform des Jinmao- Turms im 88. Stockwerk! Die Aussicht raubte uns schier den Atem.

China 2018 07 01 klein China 2018 07 02 klein China 2018 07 03 klein

Anschließend ging es nach dem Mittagessen in das Viertel der französischen Konzession, in dem sich Geschäfte, Cafés und Restaurants aneinanderreihen. Hier konnten wir einen Schaufensterbummel machen und uns die neusten chinesischen Trends ansehen.

Danach ging es wieder zurück ins alte China, genauer in den Yu-Garten. Dort zeigt sich die chinesische Gartenkunst wieder in ihrer vollendeten Perfektion. Sogar ein Drache schlängelt sich über eine Mauer!

China 2018 07 04 klein China 2018 07 07 klein China 2018 07 08 klein
China 2018 07 05 klein China 2018 07 09 klein
China 2018 07 06 klein China 2018 07 10 klein

Nach einem erneuten kleinen Bummel über den nahe dem Yu-Garten gelegenen Markt, gingen wir zum Abendessen und konnten dort eine typische Speise Shanghais probieren: kleine, mit Schweinefleisch gefüllte Teigtaschen, die in eine Art Essig getunkt werden.

Das Highlight des Tages kam aber ganz zum Schluss: eine Bootsfahrt entlang der Promenade! Die Hochhäuser werden durch unzählige Lichter erleuchtet und somit die Skyline zu einem faszinierenden Gesamtkunstwerk. Wow!!! Was für ein toller Abschluss eines aufregenden Tages!

China 2018 07 11 klein China 2018 07 12 klein

 

8. Tag: 2. November 2018

Nach dem Frühstück ging es heute für uns zuerst auf die Nanjing-Road. Dort befinden sich viele Geschäfte und Einkaufszentren, in denen man sogar Karaoke-Boxen findet!

China 2018 08 02 klein China 2018 08 01 klein

Danach fuhren wir zum Shanghai-Museum. Allein schon die Architektur des Gebäudes ist beeindruckend! Der Grundriss ist quadratisch und das Dach rund. Quadratisch wie die Erde, rund wie die Himmelssphären! Im Inneren befinden sich Bronzeskulpturen, Porzellan, Jadeschmuck, Möbel und vieles mehr. Zudem hatten wir Glück und konnten in der Sonderausstellung „Der Weg in die amerikanische Moderne“ Werke des bedeutenden Künstlers Edward Hopper bestaunen! 

China 2018 08 03 klein China 2018 08 04 klein
China 2018 08 07 klein China 2018 08 06 klein China 2018 08 05 klein

Der Museumsbesuch bildete zugleich den Abschluss unserer Rundreise durch China - wir machten uns auf nach Hangzhou.

Nach zwei Stunden Busfahrt erreichten wir unsere Partnerschule und wir konnten endlich unsere Austauschpartner kennenlernen - ein für alle sehr spannender und emotionaler Moment.

China 2018 08 08 klein China 2018 08 10 klein China 2018 08 09 klein
China 2018 08 11 klein
China 2018 08 12 klein China 2018 08 13 klein

Wir freuen uns sehr auf die kommenden Tage! 

 

9. Tag: 3. November 2018

Am heutigen Tag war für die Schüler Familientag angesagt. Diesen verbrachten sie am West Lake, im Regenschirm-Museum oder versuchten sich bei den Familien daheim bei der Kalligraphie oder Kochen. Auch brachten einige unserer Schüler ihren chinesischen Austauschpartnern deutsche Kartenspiele bei.

China 2018 09 01a klein China 2018 09 02 klein China 2018 09 03 klein

Wir Lehrer unternahmen mit anderen deutschen Austauschlehrern und zwei sehr netten Begleiterinnen einen  Ausflug zu einem buddhistischen Tempel und in ein Teemuseum.

China 2018 09 04 klein China 2018 09 05 klein China 2018 09 06 klein

Morgen treffen wir uns alle auf dem Campus zur großen Eröffnungsfeier wieder!

 

10. Tag: 4. November 2018 

Am heutigen Sonntagnachmittag trafen alle Schüler auf dem Campus unserer Partnerschule wieder aufeinander. Wir konnten uns dort schon ein wenig umschauen und in ein paar Klassenzimmer hineinspitzen.
Der Campus selbst ist festlich geschmückt worden: Banner, Wimpelketten, große Comicfiguren und vieles mehr.

China 2018 10 01 klein China 2018 10 02 klein China 2018 10 03 klein
China 2018 10 04 klein China 2018 10 05 klein China 2018 10 06 klein

Zunächst wurde mit Hilfe einer Drohne ein Gruppenfoto von allen Gästen gemacht. Anschließend noch eines mit den Austauschpartnern gemeinsam.
Nach diesem ersten offiziellen Termin gab es in der Schulkantine ein Buffet für alle Schüler und Lehrer.
Das Highlight des Abends war die große Eröffnungsfeier auf dem Sportplatz. Wir durften gemeinsam auf die Bühne und wurden dort von Schülern begrüßt.
Zudem gab es eine Show mit verschiedenen Darbietungen der chinesischen Schüler: Tanz, Gesang, Fußball-Akrobatik und Kampfkunstvorführungen.

China 2018 10 07 klein China 2018 10 08 klein China 2018 10 09 klein

Tief beeindruckt und voller Vorfreude auf die kommenden Tage gingen die Schüler mit ihren Austauschpartnern nach der Veranstaltung wieder nachhause.

 

11. Tag: 5. November 2018

Drei unserer Schüler nahmen heute an einem internationalen Schülerforum teil. Der Rest von uns wurde zum Qingqing Campus gebracht. In dieser Schule, die die Kinder bis zur neunten Klasse besuchen können, findet in diesen Tagen ebenfalls das Kulturfestival statt.

Schon am Eingang wurden wir herzlich begrüßt und erhielten Anstecknadeln.

Auf dem gesamten Schulgelände waren verschiedene Stationen aufgebaut, die die Schüler ausprobieren konnten. Wie beispielsweise traditionellen chinesische Bastelarbeiten oder Geschicklichkeitsspiele.

Auch eine Miniversion der Pekingoper war zu bestaunen und kleine Sänger begeisterten uns so sehr, dass wir gleich beim Singen mit einstiegen!

China 2018 11 01 klein China 2018 11 02 klein China 2018 11 03 klein
China 2018 11 04 klein China 2018 11 05 klein China 2018 11 06 klein

Auch das Sportliche kam nicht zu knapp: Mit chinesischen Schülern lieferten wir uns ein spannendes Basketballspiel.

China 2018 11 07 klein China 2018 11 08 klein China 2018 11 09 klein
China 2018 11 10 klein China 2018 11 11 klein

Nach einem opulenten Mittagessen in der dortigen Kantine, kehrten wir zu unserer Partnerschule zurück, wo wir noch unsere Einlage für den bunten Abend proben konnten.

 

12. Tag: 6. November 2018

Am heutigen Dienstag fuhren wir als Erstes in eine Martial Arts Schule. Die Schüler begeisterten uns alle mit einer Vorführung ihrer Kampfkunst. Unglaublich was für eine Körperbeherrschung bereits die Kleinsten besitzen. Im Anschluss besuchten wir eine Fechthalle, in der die Schüler nach einer Einweisung der Profis, sich ebenfalls in dieser Disziplin versuchen konnten.

China 2018 12 01 klein China 2018 12 02 klein

Nach dem Mittagessen stand als Nächstes die Exkursion in eine Grundschule auf dem Programm. Dort wurden wir herzlichen begrüßt und konnten alle mit bezaubernden kleinen Begleiterinnen in die Schule hinein tanzen und hüpfen!

China 2018 12 03 klein China 2018 12 04 klein China 2018 12 05 klein

In der Schule selbst konnten die Schüler erneut an verschiedenen Workshops mitmachen: Scherenschnitte, Kalligrafie, Mondkuchen backen und Tonflöte spielen. Zum Abschied gab es noch feine Törtchen und Tee.

China 2018 12 06 klein China 2018 12 07 klein China 2018 12 08 klein
China 2018 12 09 klein China 2018 12 10a klein

Der Abend stand dann unter dem Motto „Talentshow“: Jede Austauschgruppe und auch die chinesischen Schüler führten etwas auf. Unsere Gruppe sang das Lied „Lemon Tree“ und tanzte dazu. Das Publikum war begeistert!

China 2018 12 11 klein China 2018 12 12 klein

Als Abschluss der Show gab es noch einen Flashmob, bei dem sämtliche Schüler auf die Bühne sprangen und ausgelassen tanzten.

 

13. Tag: 7. November 2018

Den heutigen Tag verbrachten wir auf dem Campus unserer Partnerschule. Wir konnten uns nochmal genau umsehen und auch einen Blick in einige Klassenzimmer werfen.

China 2018 13 01 klein China 2018 13 02 klein China 2018 13 03 klein

Die Schüler bereiteten in Kleingruppen mit anderen deutschen Austauschschülern und ihren chinesischen Partnern kurze Theaterstücke vor. Diese behandelten jeweils eine chinesische Sage.

China 2018 13 04 klein China 2018 13 05 klein China 2018 13 06 klein

Am späten Nachmittag wurden die Szenen dem Publikum vorgeführt.

China 2018 13 07 klein China 2018 13 08 klein

Leider hieß es auch bereits für einige Schüler Abschied nehmen von ihren Austauschpartnern, da ein paar von ihnen zu einem zweitägigen Ausflug fahren mussten.

 

14. Tag: 8. November 2018

Unseren letzten Tag in Hangzhou genossen wir nochmals in vollen Zügen! Wir starteten in einem bezaubernden Garten mit schönen Bambuswandelgängen, Brücken und Goldfischseen.

China 2018 14 01 klein China 2018 14 02 klein
China 2018 14 03 klein China 2018 14 04 klein China 2018 14 05 klein

Anschließend bestiegen wir ein Boot und erkundeten auf dem Wasser den großen West Lake. Dabei begegnete uns auch das imposante Drachenboot. 

China 2018 14 06 klein China 2018 14 07 klein

Nach einem feinen Mittagessen gingen wir gemeinsam in das nationale Teemuseum, das idyllisch zwischen Teeplantagen in einem Garten liegt. Dort erfährt man nicht nur etwas über die Kulturgeschichte des Tees, sondern man kann auch Teeporzellan aus verschiedenen Jahrhunderten bestaunen. Nach dem Museumsbesuch konnten wir noch an einer kleinen Teezeremonie teilnehmen.

China 2018 14 08 klein China 2018 14 09 klein China 2018 14 12 klein
China 2018 14 10 klein China 2018 14 11 klein

Auf dem Weg in die Innenstadt macht wir noch einen kurzen Fotostop am Wahrzeichen von Hangzhou: der Pagode der sechs Harmonien.
Den Abschluss des Tages bildete ein Bummel auf einem Markt und in einer Shoppingmall.
Gestärkt von einem guten Abendessen verabschiedeten wir uns müde voneinander und freuen uns schon jetzt auf unsere morgige Heimkehr!

 

15. Tag: 9. November 2018

Am Freitag um 7 Uhr trafen wir uns alle an der Schule, um uns von den chinesischen Schülern und Lehrern zu verabschieden.

China 2018 15 01 klein China 2018 15 02 klein

Gegen 11 Uhr kamen wir am Flughafen in Shanghai an. Dort stiegen wir um 13.50 Uhr in die Lüfte gen Westen. Tolle Landschaften und ein unendlich langer Sonnenuntergang verkürzten uns den langen Flug.

China 2018 15 03 klein China 2018 15 04 klein China 2018 15 05 klein

Um kurz nach 18 Uhr Ortszeit kamen wir alle wohlbehalten in Frankfurt an.

China 2018 15 06 klein

Und nach einer zweistündigen Busfahrt konnten wir unsere Lieben endlich wieder in die Arme schließen.

Es war eine unglaublich schöne Reise, die uns allen hoffentlich noch lange in Erinnerung bleiben wird.