Pausenordnung

(beschlossen vom Schulforum am 13.06.2018)

Wir, Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte, wollen uns während der Pausen erholen können und diese möglichst angenehm verbringen. Wir wissen, wie wichtig, wohltuend und gesund Sonnenlicht, frische Luft und Bewegung sind. Darum wollen wir folgende Regeln beachten:

Alle Schülerinnen und Schüler verlassen zu Beginn der Pausen die Unterrichtsräume. Alle Unterrichtsräume werden beim Verlassen von der jeweiligen Lehrkraft abgesperrt. Die Gangaufsichten kontrollieren, ob alle Türen abgeschlossen wurden. Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte begeben sich am Ende der Pausen zum ersten Läuten an den jeweiligen Unterrichtsraum. Die Lehrkräfte sperren diesen so rechtzeitig auf, dass sich beim zweiten Läuten keine Schülerinnen und Schüler mehr in den Gängen befinden.

Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 10 gehen während der Pausen in die Höfe im Freien. Der Pausenhof an der Ignaz-Schön-Straße steht ausschließlich Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 5 bis 7 zur Verfügung. Der Aufenthalt im Erdgeschoß des Gebäudes ist nur bei extremen Witterungsverhältnissen (nach Entscheidung der Schulleitung) erlaubt. In diesen Fällen erfolgt ein entsprechender Hinweis am Digitalen Schwarzen Brett.

Der Gang im Ersten Stock des Winkeltrakts ist kein Durchgangsbereich. Alle übrigen Flure sollen nur als Durchgangsbereich genutzt werden. Der Keller ist kein Aufenthaltsbereich. Vor dem Verkaufsstand halten sich nur die Schülerinnen und Schüler auf, die erst noch etwas kaufen wollen. Als Fairtrade-Schule empfehlen wir die Produkte aus dem Fair-o-maten und als nachhaltige Schule die Nutzung des Trinkwasserspenders in der Aula.

Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 11 und 12 dürfen sich in ihren jeweiligen Aufenthaltsräumen (W 0.11 und W 0.12) aufhalten. Auch ihnen, sowie allen Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 10 ist während der Pausen weder die Nutzung des Schüler-Silentiumraums (W 0.10) noch das Verlassen des Schulgeländes erlaubt. Für die Sauberkeit der Oberstufenräume tragen die jeweiligen Jahrgänge selbst die Verantwortung. Die Schulleitung veranlasst die Sperrung der Räume, sobald die notwendige Hygiene nicht mehr gewährleistet ist.

Jede Schülerin und jeder Schüler darf, mit Ausnahme der zweiten Pause am Montag, während der Pausen in wichtigen Angelegenheiten das Gespräch mit einer Lehrkraft am Lehrerzimmer suchen. Auch die Erledigung wichtiger Angelegenheiten im Sekretariat ist während der Pausen möglich.