Besuch in Berlin

Bildungsfahrt zum Deutschen Bundestag

Letztes Jahr hatten einige Mädchen der 9. und 10. Klasse die Möglichkeit, am Mädchenparlament teilzunehmen und den Bayerischen Landtag zu besichtigen. Der Einblick, den wir dadurch in die politischen Abläufe bekamen, gefiel uns sehr und so organisierten wir eine Fahrt nach Berlin, um nun auch einen Blick hinter die Kulissen des Bundestages zu werfen. Nachdem wir von Sabine Dittmar (MdB) zum Besuch des Deutschen Bundestages eingeladen wurden, begaben wir uns am Donnerstag, den 5.7.2018, mit den Lehrkräften Frau Poepperl und Frau Hofmann um 10.00 Uhr mit dem Zug auf den Weg nach Berlin. Gleich nach der Ankunft machten wir eine Bootsfahrt auf der Spree. So bekamen wir schon erste Eindrücke von Berlin und seinen Sehenswürdigkeiten. Abends besichtigten wir noch die Hackeschen Höfe, die als Touristenattraktion in Berlin bekannt sind. Am nächsten Tag gingen wir schon früh am Morgen zum Brandenburger Tor, an dem auch der Trauerzug des 1922 ermordeten Walther Rathenau - dem Namensgeber unserer Schule - vorbeiführte. Von dort aus liefen wir anschließend zum Paul-Löbe-Haus, wo wir uns mit der Bundestagsabgeordneten Sabine Dittmar trafen und die Möglichkeit hatten, ihr Fragen über die Abläufe im Bundestag oder aktuelle politische Debatten zu stellen. Nach dieser spannenden Fragestunde durften wir im Paul-Löbe-Haus zu Mittag essen. Anschließend gelangten wir von dort aus durch einen unterirdischen Tunnel in den Deutschen Bundestag. Dort konnten wir leider die geplante Plenardebatte nicht verfolgen, da Vorbereitungen für die am Wochenende stattfindende OSZE-Konferenz getroffen wurden. Jedoch bekamen wir einen lehrreichen Vortrag im Plenarsaal über den Bundestag und seine Geschichte. Weiterhin bestiegen wir die bekannte Kuppel des Bundestages und genossen den Blick über Berlin. Nachdem wir das Parlament verlassen hatten, besichtigten wir das Holocaust-Mahnmal, das mit 2711 Betonblöcken auf einer Fläche von 19.000 Quadratmetern an die ermordeten Juden Europas erinnern soll. Der Eindruck, den das Mahnmal auf uns hinterließ, war bedrückend. Zum Abschluss des Tages hatten wir vom Fernsehturm aus bei perfektem Wetter noch einen faszinierenden Blick über ganz Berlin. An unserem nächsten und letzten Tag in Berlin schauten wir uns die Überreste der Berliner Mauer in der Bernauer Straße an und vertieften unser Wissen über diese im nahegelegenen Dokumentationszentrum. Gestärkt durch ein Mittagessen an der Spree traten wir um 13.00 Uhr den Rückweg nach Schweinfurt an.

Insgesamt ist festzuhalten, dass der dreitägige Ausflug nach Berlin eine sehr lehrreiche und spannende Bildungsreise war, auf der wir sowohl viel über Abläufe und Regelungen des Deutschen Bundestages als auch über die deutsche Geschichte gelernt haben.

Vanessa Müller, G 10a

 

image1 jpeg klein

Vor dem Bundestag

image3 jpeg klein

Blick in den Plenarsaal

image4 jpeg klein

In der Kuppel des Bundestagsgebäudes

IMG 2813 klein

Holocaust-Mahnmal

image6 jpeg klein

Am Brandenburger Tor

IMG 2836 klein

Vor den Resten der Mauer