SnowSpace kinder skifahren

Skikurs Wagrain 2018/2019 - 3

vom 20. bis 26. Januar 2019,
Klassen G 6a, G 6b und G 6c
 

 

Die Skiausleihe beim Sport-Ludwig am Hainig fand am Montag, 14. Januar 2019 in der 5. und 6. Stunde statt.  Die Ausrüstung wird bis zum Abreisetag vorbereitet und pünktlich zur Abfahrt bereitgestellt.

Start in den Skikurs ist am Sonntag, 20. Januar 2019 um 8:00 Uhr am Volksfestplatz. Treffpunkt für alle Teilnehmer ist um 7:30 Uhr zum Verladen des Gepäcks und der Skiausrüstung.

 

Aktuelle Informationen vor der Abreise:

- Begleitpersonen:
  Herr Mehn (Leitung), Herr Arenz (Leitung)
  Frau Stadler, Frau Steinbach, Herr Hirt, Herr Stöber, Herr Albert, Herr Walter 

- Die Zimmerverteilung erfolgte bereits in der Schule (in der Woche vor dem Skikurs).

- Wetter in Wagrain (Stand: 18.01.2019): Berg -11 °C, Tal -3 °C

- Schneehöhen: Berg 250 cm, Tal 110 cm, Neuschnee 15 cm

Wir wohnen im Jugendhotel Aicher in Wagrain  --> hqdefault


1.Tag (Sonntag, 20. Januar): Anreise

Zum Start in den Skikurs waren alle 84 Schülerinnen und Schüler pünktlich und ausgeschlafen am Volksfestplatz erschienen. Abfahrt: 8:00 Uhr, Ankunft in Wagrain:14:45 Uhr.

P1100912 klein

Nach dem Entladen der Busse wurden die Zimmer bezogen. Eine kleine Wanderung durch die wunderschön verschneite Winterlandschaft machte die lange Sitzerei im Bus schnell vergessen.

DSCN0218 klein P1100914 klein DSCN0227 klein
DSCN0226 klein P1100916 klein P1100921 klein

Zum Abendessen gab es Buchstabennudelsuppe, danach Schnitzel mit Pommes und als Nachspeise eine Bananencreme.

Das Abendprogramm bestand aus zwei Programmpunkten. Erst wurde die Hausordnung des Jugendhotels besprochen, dann in die Skiausrüstung eingewiesen.

Bettruhe war heute um 21:30 Uhr. Morgen fahren wir an der "Roten Acht"!


 2.Tag (Montag, 21. Januar): Erster Tag auf Skiern

Zumindest für die meisten unserer Schüler war es der erste Tag auf Skiern. Nach einem ausgiebigen Frühstück fuhren wir mit dem Skibus zur Talstation der "Roten Acht". Diese brachte uns bis zur Mittelstation auf eine Höhe von 1188 m, wo die ersten vorsichtigen Gehversuche mit dem ungewohnten Sportgerät erfolgten.

P1100923 klein P1100932 klein P1100954 klein

Die Fortgeschrittenen und Könner bewiesen ihr Talent bei Herrn Walter und Herrn Stöber. Die restlichen sechs Gruppen tasteten sich im Laufe des Vormittags langsam vor und manche Schüler erreichten ganz schnell einen sicheren Fahrstil. Zumindest in dem recht flachen Gelände um die Mittelstation der "Roten Acht". Manche wagemutige Schüler verfielen sogar auf der Messstrecke in einen wahren Geschwindigkeitsrausch.

P1100956 klein 20190121 140005 klein DSCN0513 klein
DSCN0230 klein DSCN0231 klein DSCN0236 klein

Zur Mittagspause trafen wir uns auf der Terrasse der Franzl-Alm, wo die Lunchpakete geplündert wurden und die eine oder andere Portion Pommes verdrückt wurde. Schließlich gab es die letzten Pommes erst beim Abendessen des Vortages. Da kann man schon mal in Pommesentzug geraten. ;-)

P1100950 klein P1100944 klein P1100941 klein
P1100942 klein P1100945 klein IMG 2980a klein

Am Nachmittag wurden mit großer Begeisterung die Vormittagserfolge mit weiteren Übungen verfeinert und weiter ausgebaut. Die kleine Nachmittagspause fand im großen Schneeiglu statt.

P1100961 klein P1100963 klein IMG 2982 klein

Um 15:35 Uhr fuhren wir müde zurück ins Hotel, wo in der Zeit von 16:00 bis 17:00 Uhr bei Zimmerruhe regeneriert wurde.

Zum Abendessen gab es Backerbsensuppe, Nudelbuffet und Eis.

P1100967 klein P1100973 klein

P1100972 klein

Am Abend wurden die Pistenregeln besprochen.

DSCN0240 klein DSCN0242 klein DSCN0245 klein

Bettruhe war nach diesem anstrengenden Tag um 21:00 Uhr.


3.Tag (Dienstag, 22. Januar): Zweiter Tag auf Skiern, erster Tag mit Sonne ;-)

P1100994 klein 
P1100974 klein P1100978 klein P1100979 klein

Toller Schnee, Sonnenschein, beste Pistenverhältnisse auf der "Roten Acht". Bei optimalen Bedingungen haben alle Schüler, Anfänger, Fortgeschrittene und Könner viel dazu gelernt. Bei den Anfängern wurden die Pflugbögen geübt, bis sie in beide Richtungen gleich gut gelangen. Die Könner übten Parallelschwünge.

P1100989 klein P1100996 klein P1070047 klein
20190122 142827a klein P1100999a klein 20190122 143028a klein

Zur Mittagspause trafen sich alle Schüler wieder auf der Franzl-Alm.

Am Nachmittag fuhren auch die ersten Anfängergruppen bis ins Tal.

IMG 2992 klein IMG 3002 klein IMG 2998 klein
DSCN0518 klein 20190122 214421 klein 20190122 214457 klein

Um 15:45 Uhr waren auch die letzten Skischüler zurück im Hotel. Duschen und Zimmerruhe bis 17:00 Uhr waren angeordnet.

Abendessen gab es um 18:30 Uhr: Frittatensuppe, Putengeschnetzeltes mit Reis, Salatbuffet und Raffaello-Kuchen

Der geplante Spieleabend wurde wegen besonderer Vorkommnisse in eine teambildende Maßnahme umgeändert.

P1110019 klein P1110021 klein P1110024 klein

Bettruhe um 21:15 Uhr


4.Tag (Mittwoch, 23. Januar): Dritter Tag auf Skiern

Nach den Erfahrungen des Vortages (überfüllter Bus) teilten wir die Schülerschar kurzerhand auf. Vier Kurse fuhren zur "Roten Acht" und vier Kurse zum Grafenberg. Die neuen Pisten und andere Abfahrten waren Herausforderung für Lehrer und Schüler.

DSCN0544a klein 20190123 161227 klein P1110049 klein

Der Vormittag war noch empfindlich kalt.

Am Grafenberg verbrachten wir die Mittagspause im Lunchraum neben der Gipfelstation der Bergbahn.

P1110039 klein P1110038 klein 20190123 161339 klein

Gestärkt und aufgewärmt starteten wir in den Nachmittag. Am Nachmittag kam die Sonne doch noch zum Vorschein, wodurch der Skitag für alle zum Erfolg wurde. Bei guter Sicht konnten die Schüler ihre Technik verbessern. Auch die Anfänger trauten sich mehr zu und wurden sicherer und schneller. Die Fortgeschrittenen hatten heute bei zunehmend besserem Wetter eine Tour über zwei Berge. Sie starteten an der Bergstation der "Roten Acht", fuhren mit einigen Übungen zur Mittelstation der "Flying Mozart" und querten dann mit dem "G-Link" zur Mittelstation der "Grafeneck-Expressbahn" auf der gegenüberliegenden Talseite. Dort oben gab es bei strahlendem Sonnenschein freies Fahren, nach der Mittagspause zwei Runden durch den "Fun-Slope" an der "Sonntagkogelbahn1". Zum Abschluss noch die lange Talabfahrt nach Wagrain - Geschaff! (Vergleiche: Pistenplan im web)

20190123 132452 klein IMG 3010 klein IMG 3007 klein
20190123 144408 klein 20190123 102511 klein DSCN0533 klein

Wieder im Hotel gab es eine Stunde Zimmerruhe. Danach sollten die Zimmer für die anstehende Zimmerkontrolle aufgeräumt werden. Die Bilder von der Zimmerkontrolle sind leider der Zensur zum Opfer gefallen.

18:00 Uhr Abendessen: Bauernbuffet

Nach dem Abendessen standen verschiedene Möglichkeiten zur Wahl:

  • Sporthalle
  • Entspannung
  • Singen
  • Gesellschaftsspiele
P1110055 klein P1110054 klein IMG 3013 klein
P1110074 klein P1110058 klein P1110088 klein

Um 22:00 Uhr war Bettruhe!


5. Tag (Donnerstag, 24. Januar): Vierter Tag auf Skiern

Der Tag begann sehr musikalisch. Nicht nur, dass wie an den Tagen vorher die Schüler mit Gitarrenklängen geweckt wurden, es erschallte beim gemeinsamen Frühstück für gleich zwei "Geburtstagskinder" ein "Happy Birthday".

P1110093 klein P1110096 klein P1110098 klein

Auch heute fuhr ein Teil zum Grafenberg, der andere zur "Roten Acht". Die Sonne hat es heute leider nicht ganz geschafft. Es schneite leicht, die Sicht war aber trotzdem gut. Die Temperatur betrug um die -5° C. Vorteil der Kälte waren hervorragende Pistenverhältnisse.

IMG 3025 klein IMG 3028 klein DSCN0266 klein

Vier Gruppen waren zur Mittagspause in Flachau im "Ansitz", die anderen am Grafenberg.

P1110100 klein 20190124 113824 klein P1110107 klein

Die Anfänger konnten in Flachau weitere Erfolge verbuchen und lange Abfahrten - vom Gipfelkreuz bis ins Tal - bewältigen. Leider blieb auch einiges an Material auf der Strecke.

DSCN0272 klein 20190124 133815a klein P1110109 klein

Zum Abendessen gab es heute Eierschöberlsuppe, Nudelbuffet, Salat und Schokomousse.

Das Abendpflichprogramm bestand aus einer Einführung in die Lawinenkunde. Danach durften die Kinder noch gemeinsam spielen.

DSCN0273a klein DSCN0274 klein P1110119 klein
P1110123 klein P1110126 klein P1110127a klein

Bettruhe: 22:00 Uhr


6. Tag (Freitag, 25. Januar): Fünfter Tag auf Skiern

Das Wichtigste zuerst. Auch der letzte Skitag blieb ohne Verletzungen. Alle Schüler haben sich erneut gesteigert und selbst die, die als Anfänger in die Woche starteten, schafften blaue, rote und manche sogar schwarze Pisten. Drei Gruppen waren heute am Grafenberg unterwegs, fünf Gruppen in Flachau. Das Wetter war durchwachsen: Minusgrade, dafür aber Neuschnee. Auch heute gelang der Sonne der endgültige Durchbruch nicht.

P1110141 klein P1110137 klein P1110146 klein

Das Abendessen (Tomatencremesuppe, Hendl mit Reis, Salat und Eis) fand heute bereits um 17:45 Uhr statt. So blieb ausreichend Zeit für eine romantische, aber eiskalte Fackelwanderung durch die verschneite Natur.

P1110152 klein P1110155 klein P1110164 klein

Bettruhe um 22:00 Uhr


7. Tag (Samstag, 26. Januar): Heimfahrt

Bereits vor dem Frühstück mussten die Koffer gepackt und die Zimmer geräumt werden. Nach dem Frühstück wurde die komplette Skiausrüstung verpackt.

P1110177 klein P1110175 klein P1110179 klein

Jetzt mussten wir nur noch auf den Bus warten, der die 7. Klassen brachte und mit dem wir nach dem Mittagessen Wagrain in Richtung Schweinfurt verließen.  

Abfahrt in Wagrain: 15:00 Uhr

Grenzübertritt: 16:00 Uhr 

Voraussichtliche Ankunft in Schweinfurt (Volksfestplatz) um ca. 21:45 Uhr