SnowSpace 

Skikurs Wagrain 2017/2018 - 3

vom 27. Januar bis 02. Februar 2018,
Klassen G 6a und G 6b
 

 

Die Skiausleihe beim Sport-Ludwig am Hainig fand am Montag, 22. Januar 2018 in der 8. und 9. Stunde statt. Die Ausrüstung wurde bis zum Abreisetag vorbereitet und pünktlich zur Abfahrt bereitgestellt.

Start in den Skikurs ist am Samstag, 27. Januar 2018 um 6:00 Uhr am Volksfestplatz. Treffpunkt für alle Teilnehmer ist um 5:30 Uhr zum Verladen des Gepäcks und der Skiausrüstung.


Informationen zur Heimreise:
Abfahrt pünktlich um 8.30 Uhr, Ankunft am Volksfestplatz gegen 15:30 Uhr (Stand: 14.00 Uhr)
Wir aktualisieren hier sobald sich Änderungen ergeben.

 

Aktuelle Informationen vor der Abreise:

- Begleitpersonen:
  Herr Schmitt, Frau Schott (Leitung)
  Frau Paczulla, Herr Schmidts, Herr Urlaub

- Die Zimmerverteilung erfolgt spätestens während der Anreise im Bus.

- Wetter in Wagrain (01.02.2018): Berg -3 °C, Tal 2 °C, Neuschnee ab 13 Uhr

- Schneehöhen: Berg 160 cm, Tal 50 cm, Neuschnee 10 cm im Tal

Wir wohnen im Jugendhotel Aicher in Wagrain  --> hqdefault


1.Tag (27. Januar): Anreise

Abfahrt pünktlich um 6:00 Uhr in Schweinfurt, nach einem kurzen Zwischenstop in Bamberg und einer problemlosen Anreise erreichten wir Wagrain um 12.30 Uhr.
Nachdem wir unsere Zimmer bezogen hatten, trafen wir uns zu einem Spaziergang im Schnee.
Im Anschluss an den Spaziergang mussten die meisten ihre Bekleidung erst einmal zum trocknen aufhängen, da der viele Schnee zu der ein oder anderen Schneeballschlacht einlud.
Frisch trocken gelegt ging es dann in den Skikeller, dort wurde die Ausrüstung für morgen startklar gemacht.
Um 18:00 Uhr erwarteten uns ein Salatbuffet, Buchstabennudelsuppe, Schnitzel mit Pommes und Eis.
Nach dem Abendessen wurden die Skipässe verteilt und der morgige Tag mit Pistenregeln und Videos vorbereitet.
Nach einem langen Tag geht es heute gegen 20.30 Uhr in die Zimmer und um 21.00 Uhr ist Bettruhe.

image001 klein01
 
image002 klein01  image003 klein01 
 image004 klein01  image005 klein01  image006 klein01

 

 2.Tag (28. Januar): 1. Skitag
Heute morgen wurden die Schülerinnen und Schüler um 7:00 Uhr geweckt, wobei sich den Lehrkräften in manch einem Zimmer ein lustiges Bild bot.
Ein reichhaltiges Frühstücksbuffet, unter anderem mit Rührei und Speck, erwartete uns um 7:30 Uhr.

image006 klein02   image007 klein02 image003 klein02 
 image004 klein02    image005 klein02



Dann hieß es für alle zum ersten Mal startklar machen für die Piste. Im Skikeller war heute noch große Aufregung, denn man musste an viele Sachen denken (Rucksack mit Getränk und Mittagessen, Helm, Skibrille, Handschuhe, Skischuhe, Ski).
Der Skibus kam um 9:01 Uhr und hielt direkt vor unserer Unterkunft.
An der Mittelstation der Roten 8 starteten wir unsere ersten Versuche auf Skiern. Und nach der gemeinsamen Mittagspause auf der Franzl Alm konnten wir mittlerweile von SkiFAHREN sprechen. Am Nachmittag feilten wir noch am Kurvenfahren, so dass letztendlich einige die Talabfahrt zum Abschluss meisterten.

image001 klein02  image008 klein02 



Nach der beabsichtigten Zimmerruhe :-) wurden wieder ungeahnte Kräfte stimmlicher Art freigesetzt, die selbst beim leckeren, mediterranen Nudelbuffet nicht versiegten.
Bei anschließendem Spaß und Spiel in der Games Lounge wurde wieder mit so viel Einsatz gekämpft, so dass für einige eine zweite Dusche fällig war.

 image002 klein02 image009 klein02
 
 image010 klein02  image011 klein02



Die Absicht war, dass um 21:00 Uhr Kräfte jeglicher Art nachlassen sollten. Mal sehen... ;-)

 

3.Tag (29. Januar): 2. Skitag
...tatsächlich, die Anstrengungen des ersten Tages zeigten ihre Wirkung, alle schliefen friedlich bis zum Wecken um 7:00 Uhr.
Erste Klagen über Muskelkater hielten uns heute nicht davon ab, den Grafenberg umzupflügen. Die Lernfortschritte waren enorm, sodass wir bei strahlend blauem Himmel und Sonnenschein immer mehr Pistenkilometer sammelten.
Unsere Lunchpakete konnten wir heute bei traumhaftem Alpenpanorama und angenehmen Temperaturen im Freien verzehren.
Ein Großteil der Schülerinnen und Schüler meisterte abschließend die erste rote Piste bis zur Mittelstation. Gelegentlich musste auch die "Backenbremse" in Anspruch genommen werden. :-)

image001 klein03  image002 klein03  image003 klein03 
 image007 klein03  image008 klein03  image009 klein03
image012 klein03 image013 klein03  



Aufgrund der unheimlich schnellen Regenerationsfähigkeit der Schülerinnen und Schüler wurden, um die Dezibel im Haus möglichst gering zu halten, nach dem Abendessen (Fritattensuppe, Gulasch mit Nudeln, Salatbuffet und Schokokuchen) in der Turnhalle verschiedene Ballspiele durchgeführt. Auch hier gaben sie wieder alles!

image005 klein03   image010 klein03
 image006 klein03  image011 klein03



Unsere beiden Geburtstagskinder Habib (27.1.) und Fabian (29.1.) wurden heute mit einem Kuchen und einem Ständchen geehrt.
Ansonsten sind zum Glück weder Kranke noch Verletzte zu beklagen und auch keine Lawinenabgänge ;-) zu verzeichnen.

 image004 klein03


4.Tag (30. Januar): 3. Skitag
Die meisten kamen heute wieder bei traumhaftem Wetter und besten Pistenbedingungen schon souverän selbst steile Hänge herunter und durften mit Recht stolz auf ihre Leistungen sein.

image001 klein04   image002 klein04 image003 klein04 
 image005 klein04  image006 klein04  



Positive Überraschungen gab es auch bei der Besichtigung der Zimmer, allerdings wurde die Sichtung der Zimmer angekündigt. Es geht doch... ;-)

image007 klein04  image008 klein04  image009 klein04 
 image010 klein04  image011 klein04  image012 klein04
 image013 klein04  image014 klein04  image015 klein04
 image016 klein04  image017 klein04  



Diesmal erwartete uns zum Abendessen wieder ein Salatbuffet, Griesnockerlsuppe, Putencurry mit Reis und Obstsalat als Nachspeise.
Bei der Lösung eines Quiz im Rahmen des Abendprogramms waren die Begeisterung und der Eifer so groß, dass die Dezibelzahl in ungeahnte Höhen schnellte. Allerdings beruhigten sich die erhitzten Gemüter beim anschließenden Spieleabend wieder so weit, dass man damit rechnen konnte, dass die Schüler in ihren Zimmern bald erschöpft einschlafen würden. Mal sehen... ;-)

image004 klein04  image018 klein04  image019 klein04 
 image020 klein04  image021 klein04  image022 klein04



5.Tag (31. Januar): 4. Skitag
Auch heute erwartete uns Traumwetter, die Sonne strahlte mit den Geburtstagkindern Diana und Lea um die Wette. So war die Lust am Skifahren ungebrochen und die absolvierten Pisten- und Höhenkilometer schnellen von Tag zu Tag in ungeahnte Höhen. Nebenbei wurden die Weltcup-Strecken in Flachau und Zauchensee bewältigt. Nach einem unfreiwilligen Fußmarsch der Könner (!) am Ende des Skitages sowie Höchstleistungen der fortgeschrittenen Anfänger kam das Pastabuffet am Abend wie gerufen, um die leeren Akkus wieder aufzufüllen.

image001 klein05    image002 klein05 
 image003 klein05 image004 klein05   image005 klein05
 image006 klein05  image007 klein05  image008 klein05
 image009 klein05  image010 klein05  image011 klein05


Drohender Lagerkoller wurde durch gemeinsame Spiele in der Turnhalle im Keim erstickt, wobei die Mädchen den Jungs Paroli boten. So ganz nebenbei konnten dadurch auch die stimmlichen Ausbrüche kanalisiert werden und die Schüler traten müde, aber glücklich um 21:00 Uhr die Nachtruhe an.

 

6.Tag (01. Februar): 5. Skitag
An diesem letzten sonnigen Skitag stellten die Schüler ihr zum Teil schmerzlich und mühevoll erworbenes Können unter Beweis und konnten zurecht stolz auf ihre beachtenswerten Fortschritte beim Skifahren sein.

image001 klein06  image002 klein06  image003 klein06 
 image004 klein06  image005 klein06  image009 klein06
 image010 klein06    image011 klein06



Pünktlich zum Schluss unseres Skikurses schlug das Wetter um, es fing an zu schneien und bescherte uns damit eine fantastische Winterlandschaft für unsere Fackelwanderung. Der frische, weiche Schnee verleitete zum übermütigen Spiel und bei Punsch und Lagerfeuer ließen wir den Tag ausklingen.

image006 klein06  image007 klein06  image008 klein06 



Auch die Küche zeichnete sich noch einmal durch ein kulinarisches Highlight in Form eines leckeren Buffets aus. Auf harmonische Weise nahm dieser Skikurs ein angenehmes Ende und setzte so einen angemessenen Schlusspunkt unter diese äußerst gelungene schulische Veranstaltung, die den Schülern Anlass war, schon jetzt dem nächsten Skikurs entgegenzufiebern.

image012 klein06  image013 klein06 
 image014 klein06  image015 klein06


Information zur Heimreise befinden sich ab morgen, 02.02.2018, oben auf dieser Seite.